FAMILIENSTELLEN - LÖSUNGEN IN LIEBE mit Jürgen Kabelka am Samstag, 15. Juni 2019

FAMILIENSTELLEN -

LÖSUNGEN IN LIEBE

 

ACHTUNG

Achten heißt in erster Linie anerkennen.

Jemanden achten heißt, ich anerkenne, dass er da ist, dass er so ist, wie er ist, und dass er ist, auch richtig ist.

Das schließt ein, dass ich mich selbst auf diese Weise achte. Das ich achte, dass ich da bin, dass ich so bin, dass ich so, wie ich bin, auch richtig bin.

Bert Hellinger

Methode

Die Methode des Familienaufstellens unterstützt Dich, Deine alten, einengenden Verstrickungen in Liebe zu lösen und Deiner Seelebewegung Raum zu geben, um sich entfalten zu können.

Deine Familie ist die Basis Deines Lebens. Solange Du Dich nicht mit Deiner Familie und Deinen Ahnen versöhnt hast, alte, ungelöste Konflikte nicht gelöst sind, ist Deine Lebensenergie eingeschränkt.

Mittels Stellvertreter, die Du Dir auswählst, zum Beispiel jemanden für Dich, Deine Mutter, Deinen Vater usw., offenbaren sich alte und unbewusste Problembereiche.

Du kannst Dir dieses Aufstellungsbild von aussen in Ruhe anschauen, auf Dich wirken lassen und mit all Deiner Ganzheit wahrnehmen.

Mit der Unterstützung der Stellvertreter und ihren Bewegungen entstehen Zwischenschritte, die Deiner Seelenbewegung Raum und Zeit geben, um ein neues, heilendes Lösungsbild in Liebe in Erscheinung treten zu lassen.

Familie

Wenn die Familie auf diese Weise in Ordnung gebracht ist, kann der Einzelne aus der Familie herausgehen.

Dann spürt er die Kraft der Familie im Rücken.

Erst wenn die Bindung an die Familie anerkannt ist und die Verantwortung klar gesehen und geteilt wird, fühlt sich der Einzelne entlastet und kann seinem Eigenen, Besonderen Nachgehen, ohne dass ihm das Frühere belastet und einholt.

Bert Hellinger

 

Bewegung der Seele

Die Bewegung der Seele als Resonanz, wie wir sie von Familienaufstellungen kennen, zeigt ihre heilende und lösende Wirkungen in vielen unserer Lebensbereiche:

+ Sinn- und Lebensfragen

+ Schicksalsschlägen

+ Entscheidungen

+ Partnerschaft

+ Krankheiten

+ Finanzen

+ Beruf


Seminarleitung:

Jürgen Kabelka 

Architekt - Heilpraktiker HPG - Yogalehrer BDY/EYU - Seit 2003 in Berührung mit Familienaufstellungen - Vertiefung im Einzelsetting, Gruppensupervision bei Klaus Uhl, Arzt f. Psychiatrie & Psychotherapie, Lüneburg -  Weiterbildung in Phänomenologischer-Systemischer Aufstellungsarbeit bei Harald Homberger - Lehrtherapeut DGfS, Göttingen - Mitglied in Heilkreis in Hamburg - Mitglied in der Schule des Schauens

Tageseminar

Samstag, 15. Juni 2019

10.00 - ca. 18.00 Uhr 

Veranstaltungsort 

prana 

Bleichstr. 4a - 63165 Mühlheim am Main

Einzelaufstellung: 

190,00 €/Person

Inklusive einer Person als Stellvertreter

Stellvertreter:

40,00 €/Person

Beim 1. Mal - danach

20,00 €/Person

Anmeldung:

"Yogi" Jürgen Kabelka

HP Psychotherapeut HPG & Yogalehrer BDY/EYU

Winsener Str. 33

29614 Soltau

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.yoga-therapie.net

Praxis:   0 51 91 - 6 28 14 45

Mobil:   0175 - 42 616 43

Literaturempfehlungen:

Berthold Ulsamer - Ohne Wurzeln keine Flügel

Thomas Schäfer - Was die Seele krank macht

                                                                                 

Ich freue mich auf Dich

Jürgen Kabelka

MUSKELN-BÄNDER-GELENKE und ihre Erkrankungen aus naturheilkundlicher Sicht, Vortrag mit Dr. med. Adelheid Kölle, Ärztin f. Naturheilkunde, Kursnr. 3731
Seminar Highlight 2019: "HAWAIIANISCHER TANZ - HULA MIT HERZ"- Workshop mit Bettina Pomaikai Fron, Kursnr.: 3729
Alle Veranstaltungen von Kerstin Weingärtner und Siva Jivananda im Mai und Juni 2018 finden Sie unter Kursnr. 3734, 3735, 3736, , 3738
Seminar Highlight 2019: „HUNA & HULA“, 3-tägiges Seminar, auch für Einsteiger, mit Jeanne Ruland + Bettina Pomaikai Fron Kursnr. 3800
"LICHTGEOMETRIE DER ENGEL, MEISTER UND STRAHLENLEHRE", Vortrag, Erläuterungen und Meditation mit Jeanne Ruland, Kursnr. 3712, 3713, 3801
Seminr Highlight 2019: "HO'OPONOPONO VERSTEHEN UND ANWENDEN "- 2-tägiger Grundkurs mit Andrea Bruchacova und Ulrich Emil Duprée, Kursnr. 3723